Schnellkontakt

E-Mail-Nachricht - Amt Breitenfelde

Bitte geben Sie einen Websiteschlüssel und einen geheimen Schlüssel bei dem Startpunkt Ihrer Webseite an.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars willige ich ein, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen beim Amt Breitenfelde gespeichert werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

Telefon: 04542 / 803-0
  |   Startseite Amt Breitenfelde

Bekanntmachung über die Sitzung des Kulturausschusses

Die nächste Sitzung des Kulturausschusses der Gemeinde Alt-Mölln findet am 17.06.2021 um 19.30 Uhr statt.

Zu der Bekanntmachung gelangen Sie hier.

Öffentlichkeitsbeteiligung für das ehemalige Schleswag-Gelände Zu den Ziegelwiesen 8 beginnt

Öffentliche Auslegung des Entwurfs der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2/I der Gemeinde Alt-Mölln für das Gebiet östlich der Gemeindestraße „Zu den Ziegelwiesen“, begrenzt an der Ostseite durch den Elbe-Lübeck-Kanal, nördlich der Bebauung an der Gemeindestraße „Altendorfer Weg“ gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der von der Gemeindevertretung Alt-Mölln in der Sitzung am 25.05.2021 gebilligte und zur öffentlichen Auslegung bestimmte Entwurf der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2/I der Gemeinde Alt-Mölln für das Gebiet östlich der Gemeindestraße „Zu den Ziegelwiesen“, begrenzt an der Ostseite durch den Elbe-Lübeck-Kanal, nördlich der Bebauung an der Gemeindestraße „Altendorfer Weg“ und die Begründung liegen vom 14.06.2021 – 26.07.2021 im Amt Breitenfelde, Stadthaus Mölln, Zimmer 8, Wasserkrüger Weg 16, 23879 Mölln während folgender Zeiten: montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8.30 – 12.00 Uhr und donnerstags von 15.00 – 18.00 Uhr öffentlich aus. Die Einsichtnahme ist dann im Mehrzweckraum des Stadthauses (Foyer), welcher dann von außen zugänglich sein wird, möglich.

Von einer Umweltprüfung wird abgesehen, weil der Bebauungsplan nach § 13a BauGB der Innenentwicklung dient.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen und umweltbezogenen Stellungnahmen einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des B-Planes unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit die Änderung des B-Planes nicht von Bedeutung ist.

Zusätzlich ist der Inhalt dieser Bekanntmachung und die nach § 3 Abs. 2 S. 2 BauGB auszulegenden Unterlagen im Internet unter der Adresse www.amt-breitenfelde.de eingestellt und über den Digitalen Atlas Nord des Landes Schleswig-Holstein zugänglich.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 3 BauGB und dem Landesdatenschutzgesetz. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Informationspflichten bei der Erhebung von Daten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung nach dem BauGB (Artikel 13 DSGVO)“, das mit ausliegt.

Hinweis: Am 29. Juni 2021 wird die Gemeinde Alt-Mölln eine öffentliche Veranstaltung durchführen, bei der die Planungen vorgestellt werden. Hierzu werden alle Einwohner noch öffentlich eingeladen. Bekanntmachung folgt.

Verkehrsbehinderung auf der Kreisstraße K27

Auf der Kreisstraße 27 kommt es ab den 09.06.2021 zu Verkehrsbehinderungen. Die Straßenbauabteilung des Kreises Herzogtum Lauenburg saniert die Fahrbahnränder der Kreisstraße K27 im Bereich der Ortsdurchfahrt Alt-Mölln. Die Kreisstraße wird halbseitig gesperrt und die Verkehrsführung wird vor Ort durch eine Lichtzeichenanlage geregelt . Die Fertigstellung der Arbeiten wird für Freitag,den 18. Juni erwartet.

 

Karte Ortlage

Untersuchung an den Abwasserleitungen in Alt-Mölln mit Kunstnebel

Die Gemeinde wird in den nächsten Wochen Kanalinspektionsarbeiten bei den Abwasserkanälen für Schmutz- und Regenwasser  durchführen. Diese erfolgt mittels der Signalnebelanalyse; hierfür wird jeweils ein Bereich des Abwasserkanals kurzfristig abgesperrt und mit Signalnebel (Kunstnebel) gefüllt.  Dieser geruchslose, umwelt- und gesundsheits-verträgliche Signalnebel ist vergleichbar mit dem in Discotheken.
Ein intensiver weiße Nebel tritt dann in dem Bereich an den verschiedenen Öffnungen - in der Regel Straßeneinläufe, Hofeinläufe und Dachrinnen-  wieder aus. Die Nebelaustritte werden mittels einer Fotodokumentation festgehalten und von der Firma Hüttmann und dem Ingenieurbüro Esling genau dokumentiert. Zu diesem Zweck kann es nötig sein, dass Mitarbeiter vor Ort die Grundstücke betreten müssen.

Die Gemeinde verteilte vor der Maßnahme Info-Flyer über den Möllner Markt . Die Arbeiten werden voraussichtlich beginnend am 04.05.2021 von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr  durchgeführt. Sollten dennoch Störungen auftreten oder Fragen zur Umsetzung der Nebelung bestehen, können sich die Grundstückseigentümer gerne an die Mitarbeiter vor Ort oder an Herrn Jüngling vom Team Breitenfelde wenden.

Für eventuelle auftretenden Beeinträchtigungen möchten wir Sie vorab um Verständnis bitten.

 

 

 
 

Rückmeldung zur Mitmachaktion Frühjahrsputz

Müllsäcke[Foto: Gemeinde Alt-Mölln]

Die ersten gefüllten Säcke aus der Mitmachaktion Frühjahrsputz in Alt-Mölln wurden von Müllsammlern beim Bauhof abgegeben.
Auch viele Grundstückseigentümer haben ihre Rinnsteine und Gehwege auf Vordermann gebracht.
Vielen Dank an die Mitmacher und Müllsammler.
Wir hoffen weiter auf ein sauberes Dorf und dass sich noch viele beteiligen.

 

Ausleihe bei der mobilen Spieliothek

Infoschreiben Spieliothek

Atommüll Endlagersuche in Deutschland mit Bürgerbeteiligung

Atommüllendlagersuche SH

Die Atommüll Endlagersuche in Deutschland hat begonnen und der erste Zwischenbericht liegt vor.

Vom 5. bis zum 7. Februar 2021 findet Online der erste Beratungstermin der Fachkonferenz Teilgebiete statt. Hier kann die Öffentlichkeit mit Kommunen und Wissenschaftlern  den Zwischenbericht Teilgebiete von der Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH diskutieren. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis zum 29. Januar 2021 nötig auf der Webseite: https://www.endlagersuche-infoplattform.de

 

 

Hinweis zum Infektionsschutz (SARS-CoV-2)

Betreten und Durchführen öffentlicher Sitzungen

Aufgrund der Corona-Pandemie sind beim Betreten und der Durchführung der Ausschusssitzung folgende Hygieneregeln strikt zu beachten:

Kein Zutritt bei Corona-Virus-Symptomen

Nur, wer in seiner eigenen Selbstbeurteilung, vollständig frei von Corona-Virus-Symptomen ist, darf den Sitzungsort betreten.

Maskenpflicht

Alle Besucher müssen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Wahrung der Abstandsregel

Beim Betreten des Sitzungsortes und beim Aufenthalt im Sitzungsraum (sitzend und stehend) ist die Abstandsregel von mind. 1,5 Meter strikt einzuhalten.

Einhaltung der Niesetikette

Sämtliche Personen im Sitzungsraum werden auf die Einhaltung zur Hust- und Niesetikette hingewiesen (in die bedeckte Armbeuge oder Taschentuch husten oder niesen).

Platzkapazitäten begrenzt

Je nach Sitzungsort stehen für die Besucherinnen und Besucher der Sitzungen nur begrenzte Platzkapazitäten zur Verfügung.

 

Kommunalwahl

Das vorläufige Ergebnis der Kommunalwahl 2018 finden Sie hier.

 

Neue Straßenbeleuchtung

Neue Straßenbeleuchtung spart 12.100 € Stromkosten im Jahr

Durch die energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in den Jahren 2012 und 2013 sind die Stromkosten um 70 % gesunken. Neben der Energieeinsparung wird eine verbesserte Beleuchtungssitutaion erreicht. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Neues Buswartehäuschen

Neues Buswartehäuschen in Alt-Mölln - "Regen war gestern"

Mit der Erneuerung der Fahrbahndecke der L 257 ist in der Gemeinde Alt-Mölln in Höhe der "Bundesstraße/Ecke Energiestraße/Am Lausebusch" eine behindertengerechte Busspur eingerichtet worden. Die bisherige Bushaltestelle "Bundesstraße/Zu den Ziegelwiesen" wurde aufgehoben und das abgängie Buswartehäuschen entsorgt.
Am Standort der neuen Bushaltestelle ist ein modernes Buswartehäuschen neu errichtet worden, welches aus Mitteln des Programmes "Bau von systemgerechten Bushaltestellen in Schleswig-Holstein" mit 3.400 € gefördert wurde.
In der nächsten Zeit werden noch die Pflasterarbeiten durchgeführt und eine Sitzbank installiert.

 

Radwegmarkierung in Alt-Mölln

Radwegmarkierung in Alt-Mölln

Radwegmarkierung in Alt-Mölln

Die Geh- und Radwegfurt am Zubringer zur B 207 wird stark von Radfahrern und Fußgängern frequentiert. Zur Verbesserung der Sicherheit der Fußgänger und der Radfahrer hat die Gemeinde Alt-Mölln am 19. September 2013 die Querung mit roter Heißplastik beschichtet.